Smartphone-Tarife

Die Anforderungen an Smartphone-Tarife steigen mit der Weiterentwicklung der Übertragungs-Netze. Nicht nur die Beschränkung des mobilen Datenvolumens scheint dabei nicht mehr zeitgemäß. Tarifwechsel können insofern eine komfortablere mobile Nutzung ermöglichen.

SIM-Only-Flats

Highspeed Upload und Download

Umfangreiches Datenvolumen

Tarife mit neuem Handy

Pakete mit neuen Handys

LTE und 5G

Allnet-Flats mit Datenvolumen

Sowohl die Download- als auch die Upload-Geschwindigkeiten der Handytarife legen durch den 5G-Ausbau aber auch durch LTE zu. Dabei achten die Nutzer insbesondere auf das verfügbare Datenvolumen. Die Anzahl der monatlichen Gigabyte wird somit beim wechseln besonders wichtig.

Anzeige

Die Telefonie-Flatrates in alle Netze sollte durch eine SMS-Flatrate ergänzt sein. Hinsichtlich der notwendigen Preisbetrachtungen können Nutzer alle anfallenden Kosten auf einen betrachteten Zeitraum umlegen. Meist wählen sie dabei eine Zeitspanne von zwei Jahren. Diese Vergleichsmethode betrifft auch die Handy-Anschaffungskosten. Für unterschiedliche Smartphone-Tarife ergibt sich auf diese Weise eine funktionale Vergleichbarkeit.

Mit dem richtigen Smartphone surfen und telefonieren

Wenn neue Smartphones auf den Markt kommen, so verfügen diese nicht nur über eine verbesserte Handhabung und innovative Funktionen. Die Provider nutzen die neuen Modelle auch um für die Kunden attraktive Paket-Angebote zu schnüren. Dabei können günstige Pakete sowohl ein vergünstigtes aktuelles Modell als auch ein Vorläufer-Modell beinhalten.

Anzeige

Welche Vorteile können Smartphone-Tarife im Ausland bieten?

Da Auslands-Aufenthalte oft auf Tage oder Wochen beschränkt sind bieten sich entsprechende Tagestarife oder Wochentarife für Smartphone-Nutzer an. Dabei gibt es aber auch einige Besonderheiten die beachtet werden können.

Die Tarif-Auswahl der flexiblen Anzahl von Gigabyte, Tagen oder Stunden kann im Ausland sehr praktisch sein. Wenn Sie für einen Monat Gigabyte an Daten kaufen können Sie möglicherweise eine Rückerstattung für die Daten erhalten, die Sie nicht verwendet haben. Alternativ können die ungenutzten Gigabyte im Account gespeichert werden und indessen bei einer möglichen Rückkehr zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktiviert werden. Wenn Sie also auf ein neues mobiles Datennetzwerk umsteigen möchten oder Ihr Smartphone ohne zusätzliche Kosten im Ausland verwenden möchten, müssen Sie die Tarife sorgfältig vergleichen.

Reisende wünschen sich oftmals in einer fremden Umgebung lokale mobile Netze für ihren Internetzugang zu nutzen. Allerdings wird meist der Roaming-Partner des eigenen Providers automatisch vorgegeben oder es wird das unsichere WLAN gewählt. Dabei gibt es mittlerweile noch weitere Varianten, die eine flexible Wahl des mobilen Internetzugangs ermöglichen und somit den Wünschen der Nutzern entsprechen.

Falls das eigene Smartphone über MultiSIM verfügt, kann vor Ort der lokale Provider für das eigene Gerät über eSIM gewählt werden. Dabei ist kein Wechsel der SIM-Karte nötig.

Auch Discounter bieten geeignete Smartphone-Tarife

Sowohl die Mobilfunk-Netzbetreiber als auch viele Mobilfunk-Discounter bieten den Smartphone-Nutzern ihre All-Net-Flatrates an. Insbesondere bei den Discountern gilt es zu prüfen ob der mobile Internetzugang auf dem Übertragungs-Standard LTE basiert. Insbesondere SIM-Only-Tarife bestellen Nutzer gerne bei den bekannten Mobilfunk-Discountern.

mobilomatic

Wieviel Datenvolumen benötigen Handytarife?

Das Telefonieren über Mobilfunknetze findet heute fast ausschließlich mit Smartphones statt. Aber auch für Smartphones spielen Highspeed-Datenvolumen und die Datentarife eine wichtige Rolle. Zumal mit VoIP-Lösungen die Sprache beispielsweise in Messaging-Apps abgebildet werden kann.

Um die Zurückstufung der Daten-Geschwindigkeit aufgrund des verbrauchten monatlichen Datenvolumens zu vermeiden, können die Nutzer Mobilfunkverträge mit unlimitiertem Datenvolumen vereinbaren. Bei den somit echten Flatrates der Unlimited-Tarife erfolgt grundsätzlich keine Drosselung der Surf-Geschwindigkeit aufgrund eines begrenzten Datenvolumens.

Die Berücksichtigung der Netzqualität beim Anbieterwechsel

Beim Anbieterwechsel gilt es die unterschiedliche Netzqualität der Netzbetreiber in Bezug auf die eigenen Wünsche zu betrachten. So haben durchaus Tests herausgefunden, dass ein Mobilfunk-Anbieter in ländlichen Gebieten im Vergleich Vorteile aufweisen kann. Im städtischen Umfeld ist jedoch möglicherweise ein anderer Anbieter führend. Ebenfalls ist es denkbar, dass ein Anbieter zwar die bessere Telefon-Qualität aufweist, hingegen aber die Internet-Verbindungen beim Konkurrenten zuverlässiger sind. Ein besonders wichtiger Aspekt für die Anwender beim Mobilfunk-Wechsel ist die 5G-Verfügbarkeit. Dabei sind insbesondere für Vielsurfer höhere Datenraten durch das mobile Broadband von besonderem Interesse. Die Netzbetreiber verstärken ihre Bemühungen beim 5G-Netzausbau daher zusehend.